Finanzen regeln

Mit Publinews im Dialog mit Ihrem Kunden

St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf buchhaltung.ch und anderen Nachrichtenportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen.
Durch Einsatz einer Publinews geschieht dies auf dezente und objektive Art und Weise, nahtlos eingebettet in das redaktionelle Umfeld. Ihre Werbebotschaft im Scheinwerferlicht. Publinews funktionieren wie Nachrichten. Deshalb wird eine packende Schlagzeile mit einem vertiefenden Lead und einem interessanten, weiterführenden Text kombiniert.

Endlich ein Werbetext, der gelesen wird

Das Ziel einer Publinews ist, die Aufmerksamkeit des Lesers zu wecken und ihn bis zum Ende des Textes zu fesseln, unterstützt durch aussagekräftige Bilder und informative Bildlegenden. So vermitteln Sie auf völlig unaufdringliche Weise die gewünschten Inhalte - eine sehr effektive Art, auch online die Vorzüge von Printmedien zu nutzen und diese durch die grossen Vorteile einer Online-Präsenz zu ergänzen und auszubauen.

Erweiterte Möglichkeiten

Pubinews enthalten Bildmaterial und Links, die den Leser auf Ihre Homepage führen. In erster Linie geht es ja darum, den Leser mit den in der Publinews enthaltenen Informationen über Ihr Unternehmen sowie neue Produkte und Angebote zu informieren. Publinews schaffen nicht nur Interesse sondern lösen Response aus.

Grosse Reichweite im Internet

Publinews erscheinen auf buchhaltung.ch, wirtschaft.ch und wetter.ch. Allein durch diesen Medienverbund erreichen Publinews eine Gesamtleserschaft von monatlich gegen 150'000 Personen. Publinews-Meldungen werden wie redaktionelle Artikel im täglichen Workflow publiziert. Somit sind auch PR-Meldungen suchmaschinenoptimiert online abrufbar und werden zusätzlich auf Google, Bing, Yahoo!, Search.ch, etc. gefunden. Publinews sind ein erfolgreiches Instrument, PR-Meldungen und die damit verknüpften Websites über eine lange Zeitdauer in Toppositionen und unter den gewünschten Begriffen sichtbar zu machen.

Publinews sind keine Medienmitteilungen

Die klassische PR ist bislang eine exklusive Massnahme für die Presse. Journalisten agieren als Medienmittler und Gatekeeper von Unternehmensinformationen. Pressemitteilungen werden per E-Mail oder Briefpost an die Redaktionen aus einem Presseverteiler verschickt. Eine tatsächliche Veröffentlichung ist damit jedoch nicht garantiert. Schreiben die Redakteure nicht über die Meldung, erfährt auch die Öffentlichkeit nichts davon. Mit Publinews haben Sie es in der Hand: Sie alleine entscheiden, wer was über Ihr Unternehmen erfahren soll.

Publinews buchen

Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppengerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verlaufsteam und lassen Sie sich von den fairen Publikationskosten überraschen.

Chris Sigrist
buchhaltung.ch - VADIAN.NET AG
Katharinengasse 10
CH-9000 St. Gallen
Telefon: +41 (0)71 246 56 56
E-Mail: redaktion[at]buchhaltung.ch

Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

(ps)
publiziert: Montag, 2. Oktober 2017 / 22:23 Uhr , aktualisiert: Donnerstag, 9. November 2017 / 21:23 Uhr
Interview

Das Unternehmen pebe: Mit 40 jünger denn je

In den Siebziger Jahren gründete ein gewisser Peter Baumann in Frauenfeld ein EDV-Unternehmen. Trotz verschiedener Änderungen in der Besitzstruktur wurde glücklicherweise das Wichtigste bis heute nie in Frage gestellt: Die konsequente Ausrichtung auf Effizienz und Kundennähe.
weiterlesen
Interview

Die pebe-Hotline als Rückgrat der Servicequalität

Michael Keller, Leiter Beratung & Support bei der pebe AG erzählt von seinem beruflichen Alltag und wie eine hohe Servicequalität erreicht werden kann.
weiterlesen
Interview

«Die Buchhaltung? Macht mein Computer!»

Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns bereits die Frage, ob wir für Buchhaltung und Administration überhaupt noch Menschen benötigen.
weiterlesen